Wann ist eine Legionellenbekämpfung notwendig?

Trinkwasser

Trinkwasser

Durch den Gesetzgeber ist genau vorgeschrieben, wie Sie bei einer solchen Verseuchung vorzugehen haben und welche Schritte einzuleiten sind. Dieses Vorgehen ist in der Trinkwasserverordnung genau festgehalten, welche Sie zu befolgen haben. Es ist dort ein eindeutiger Ablaufprozess festgehalten. Dieser macht es Ihnen und den Behörden einfacher zu kontrollieren, ob alle notwendigen Schritte eingeleitet sind. Zusätzlich sind Sie durch die Befolgung dieser Vorschriften rechtlich abgesichert, da Sie alle rechtlichen Vorschriften umgesetzt haben. Die schnelle Desinfektion durch Erhöhung der Temperatur ist im DVGW-Arbeitsblatt W551 festgehalten.


Ist die thermische Bekämpfung erfolgreich gewesen, dann ist dafür zu sorgen, dass es zu keinen weiteren Vorfällen kommt. Eine Zirkulationstemperatur von 55°C darf das Wasser dabei nicht unterschreiten.

Welche Wege gibt es um einen Legionellenbefall zu beseitigen?

Sie können sich dazu entscheiden, Ihren Trinkwassersystem thermisch zu desinfizieren. Diesen Weg empfehlen viele Experten bei der Bekämpfung dieser Krankheitserreger. Untersuchungen haben belegt, dass Legionellen schon bei 50°C sterben, da die für sie optimale Umgebungstemperatur zwischen 36° und 42°C liegt. Je höher Sie das Trinkwasser erhitzen, umso kürzer dauert es, bis die Kleinstlebewesen vernichtet sind.

Wenn es nicht möglich ist, alle Erreger durch eine Temperaturerhöhung abzutöten, dann ist eine chemische Bekämpfung notwendig. Hierfür kommen spezielle Substanzen zum Einsatz, die Ihnen eine umfassende und erfolgreiche Bekämpfung garantieren. Dabei ist zu beachten, dass Sie das Leitungswasser während des Einsatzes nicht nutzen dürfen. Erst, wenn das Rohrsystem von allen Chemierückständen befreit ist, können Sie das Wasser wieder bedenkenlos nutzen.

Die Legionellenprävention ist einfach

Halten Sie sich an die schon genannte Trinkwasserverordnung, ist die Gefahr eines Legionellenbefalls minimal. Zusätzlich geben die zuständigen Ministerien und Behörden Merkblätter heraus, an denen Sie sich orientieren können. Auch Sanitärbetriebe und die Legionellenbekämpfung München helfen gerne.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)